Über die Imkerei

Schon unsere Vorfahren betrieben, wie damals üblich, eine extensive Imkerei. Unsere Familie hält seit 2005 Bienen, denn damal flog uns ein Schwrm zu und wir waren infiziert.

Heute halten und vermehren wir in der Markgrafenmühle unsere Bienen in der historischen “Normbeute 52” um diese schöne, bewährte Beute (Imkersprache für Bienenkasten) für die Nachwelt zu erhalten. Unsere Wirtschaftsvölker jedoch halten wir, wegen der einfacheren Handhabung, in neueren Holzbeuten. Auch hier trifft, wie überall in der Markgrafenmühle, Tradition auf Moderne und ergibt eine fantastische Verbindung.